Jetzt die ersten Heilkräuter ernten

Duftveilchen


Es wächst besonders gern am Waldrand, unter Hecken oder Sträuchern.
Sein wohlriechender Duft unterscheidet es von anderen Veilchensorten.
Dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaft en lindert das Duftveilchen u.a. Hautprobleme wie Ekzeme.

Gesund Rezept Haut

Wurzel des Duftveilchens unter fließendem Wasser gründlich waschen. Mit einem scharfen Messer zerkleinern. Blüten und Blätter ebenfalls klein schneiden. 4 EL Kraut und l/z TL Wurzel in eine Schüssel geben,l/z I Heißwasser zufügen und 5 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb abgießen. Leintuch tränken und auf betroffene Hautpartien auf legen.

Vogelmiere


Gut für die Leber, bei Gicht oder Rheuma, regt den ganzen Stoffwechsel
an. Achtung, man braucht ein wenig Übung, um die Vogelmiere vom giftigen Acker-Gauchheil
zu unterscheiden. Dieser blüht rosa.

Stoffwechsel-Rezept 


2 EL frisches Vogelmiere-Kraut waschen, trocken schütteln und kleinschneiden. ln eine Kanne mit 1/z I kaltem Wasser geben und über Nacht ziehen lassen. Morgens kräftig umrühren und abseihen. Den Tee anschließend über den Tag verteilt trinken.

Bärlauch

Sein Knoblauchduft verrät ihn sofort - und unterscheidet ihn vom giftigen Maiglöckchen. Bärlauch bringt Herz und Kreislauf in Schwung und aktiviert außerdem die Verdauung. 

Gesund- Rezept Kreislauf

1 Handvoll Blätter waschen und klein schneiden. ln ein hohes
Gefäß füllen, mit Wasser bedecken. Mit dem Stabmixer pürieren. Bio-Zitrone waschen und auspressen. Den Zitronensaft auffangen und untermischen, anschließend den Barlauchsaft
nochmals pürieren. Abseihen und sofort trinken. Wichtig: lmmer nur ganz frische junge Blätter verwenden.

Birkenblätter

Am besten zupfen Sie gleich die ersten hellgrünen Blättchen von
der Birke. Als Tee zubereitet, haben sie einen durchspülenden
Effekt, entlasten und machen sie fit für den Frühling. Früher wurde
die Birke deshalb auch ,,Nierenbaum" genannt.

Detox-Rezept

3 TL frische Birkenblatter abspulen, grob hacken, in eine Tasse
geben und mitr/a I heißem Wasser überbrühen. 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen, anschließend durch ein Sieb abgießen. Morgen, mittags und abends jeweils eine Tasse volltrinken. Auch als Trink-Kur über vier Wochen hinweg möglich.

Marion Putt - Naturprodukte-Putt

Für Sie gelesen: Bild der Frau 10/2019

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.